Niederämter Guggen an der Kreisschule

von

Fasnachtsviren - Guggen an der Kreisschule

Seit mehreren Jahren finden die Guggenmusiken der umliegenden Gemeinden Zeit, zum Fasnachtsauftakt in der Kreisschule die Schülerinnen und Schüler wie auch die Erwachsenen mit einem tollen Guggenkonzert auf die Narrentage einzustimmen, das Konzert hat eine schöne Tradition erhalten..
Während dem halbstündigen Aufspielen gab jede Gugge Musikstücke aus ihrem eigenem Repertoire zum Besten. Der Schulleiter begrüsste und verdankte die Musiker auf fasnächtliche Art, ehe sich alle Narren zusammen taten und zum krönenden Abschluss gemeinsam aus vollen Zügen schränzten.
Die Begeisterung der Guggenmusiker wirkte ansteckend und es kann gut sein, dass sich an diesem Morgen der eine oder andere Zuhörer mit dem absolut unschädlichen, aber ziemlich hartnäckigen Fasnachtsvirus infiziert hat und schon bald selber in einer der  Formationen mitspielt.

Fasnachtsgrüsse an die Guggen

Liebi Chärneschränzer us Wenznau
Liebi Chüeltormschränzer us Obergösge ond
Liebi Schlosshüüler us Lostorf
Liebe Delegierti vo der Hilari- ond vo der Fröscheweidzonft

Cool – syt der höt alli do –
Met Sound ond onghüür farbefroh

Mer gsänd’s ond ghöre’s – s’esch der Hit
D’Fasnacht – das esch öichi Zyt

Öis fröit das sehr – der seid Garant
För d’Fasnacht – do, im Nederamt

Dank öich, do esch er weder los –
Der Fasnachtsvirus – s’esch famos

Dä Virus träget der im Bluet
Mer do ar Kreisi fende’s guet

Denn öisi Ouge fönd a glänze
By all däm Fätze und em Schränze

Trompete, Chochi und Posune
Das brengt üs allisamt zom Stuune

Ond Pouke brengt’s no ofe Ponkt
So dass der Rhythmus sprüit ond fonkt

Met öich, do treit dä Virus wyt
Drom gniesset si,  die Naarezyt

Ab jetzt regiere d’Narre-Sache
Der Alltag muess drom Pouse mache

Mer säge danke, s’esch e Säge
Wie der’s mol weder löit lo fäge

Üs esch’s e Fröid, s’esch Tradition
Der Apéro esch öiche Lohn

Doch vorhär löit’s no mol lo krache
So dass me’s z’Aarau ghört im Schache

Merci vöumou!

Zurück