Klassenlager der Sek E2ab in Flühli LU

Sek E2 von

Das Herbstlager der Klassen E2ab fand dieses Jahr in Flühli LU statt, einem idyllischen Ort in der einzigartigen UNESCO Biosphäre Entlebuch. Frau Meier und Frau Koch, die Klassenlehrerinnen, hatten ein attraktives und interessantes Programm vorbereitet. Frau Keinersdorfer und Frau Lang genossen es, unterstützend dabei zu sein. Herr Bielser sorgte die ganze Woche für hervorragendes Essen, welches er mit viel Liebe und Arbeit zubereitete, stets abgestimmt auf die heutigen Essenswünsche aller.

Die Schülerinnen und Schüler bezogen gut gelaunt mit Sack und Pack das tolle Lagerhaus – ein Lager finden die meisten cool und chillig, Hauptsache kein Schulstress! Den Nachmittag verbrachten die Klassen auf dem Birkenhof, welcher Spiel und Spass in der puren Natur und inmitten von Mutterkühen, Mastschweinen, Eseln und Schafen anbietet. Am nächsten Tag ging’s hoch hinaus: Der Besuch im Kletterpark Sörenberg sorgte bei allen für Klassenspass, ein abenteuerliches Erlebnis und den Adrenalinkick. Teamgeist war gefragt – am gleichen Strick ziehen wortwörtlich gemeint! Die Tellolympiade, ein Plauschturnier bewaffnet mit Armbrust, Bogen und Blasrohr, zeigte manch Künste und Stärken unserer Schülerinnen und Schüler, welche im Unterricht nicht zum Vorschein kommen.

Nur sechs Lehrlinge lernen momentan den Beruf Seiler in der Schweiz. Einer davon in der Firma Jakob in Trubschachen. Netze bei Tiergehege, Ballfangnetze auf Spiel- und Sportplätzen oder Seile als Geländer sind uns allen bekannt – viele davon werden von der Firma Jakob in Trubschachen hergestellt. Wir besuchten die 1904 gegründete Seilerei, welche inzwischen mit einer breiten Palette renommierter Produkte wie Tragseilstrukturen, Brückensicherheit, Geländerfüllungen und anderen in 45 Ländern präsent ist. Es erwartete uns eine spannende Führung durch die innovative Firma, ein weiteres interessantes Beispiel inmitten der aktuellen Berufsfindungsphase unserer Jugendlichen. Am Nachmittag ging’s in Gruppen auf den Erlebnisrundgang der Firma Kambly – zur Belohnung warteten 100 Guetzlisorten. Da verhielten sich auch die Lehrpersonen nicht vernünftig …

Leider regnete es am Donnerstag in Strömen, sodass die geplante Wanderung gekürzt werden musste. Trotz allem, der Marsch von Flühli nach Sörenberg tat allen gut – in der Hoffnung, dass die Energie nach der Abschlussdisco mit dem Thema Aloha Hawaii vollständig verbraucht war und nicht bis in den frühen Morgen reichen würde …
So ging am Freitag nach einer intensiven Putzaktion ein herrliches und freudiges Lager zu Ende. Besonders beeindruckten uns Lehrpersonen die selbst organisierten Abende der Schülerinnen und Schüler, sei es der Spielabend, die Zeitungsmodeschau oder der Schminkevent mit verbundenen Augen. Es wurde viel gelacht, das Miteinander gepflegt, das Zusammensein genossen, einander geholfen und Team- und Klassengeist vorbildlich gelebt. Mein Fazit: Ein positives Erlebnis und eine wertvolle Erfahrung in der heutigen Schulwelt für alle Teilnehmerinnen und Teilmehmer. Ein herzliches Dankeschön an die engagierten Klassenlehrerinnen und die Klassen E2ab!

Zurück