Kantonale Schulsportmeisterschaft

von B. Staub

Siegerpodest mit Kreisschule-Team zuoberst!

Mit Vollgas zum Kantonalmeister
Am Mittwoch 9. Mai 2018 reisten 26 Schülerinnen und Schüler der Kreisschule Mittelgösgen an die kantonalen Schulsportmeisterschaften nach Solothurn. Drei Teams, durchmischt über alle Jahrgänge und Stufen hinweg, vertraten unsere Schule in den Sportarten Unihockey und Volleyball. Ein halbes Jahr lang haben die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler im Rahmen des freiwilligen Schulsportangebots jeden Donnerstag (Unihockey), beziehungsweise Freitag (Volleyball) über den Mittag unter der Leitung des Unihockeytrainers Sebastian Binder und der Volleyballtrainerin Anja Meyer fleissig trainiert, wobei neben der sportlichen Leistung immer auch Spass, Spiel und Kameradschaft im Vordergrund standen. Und das Resultat kann sich sehen lassen, durfte die Volleyballmannschaft an der Rangverkündigung als neue Kantonalmeister sogar auf die oberste Stufe des Podests steigen.

Brigitte Staub

Bericht Unihockey
Die Schulsportgruppe Unihockey nahm je mit einem Mädchen- und einem Knabenteam am kantonalen Schulsporttag teil. Die Knaben gewannen mit fünf tollen Siegen sämtliche Gruppenspiele. Dabei wurden mit viel Einsatz und Tempo sogar 2-Tore-Rückstände aufgeholt. Im letzten Gruppenspiel gewann man gegen den schwächsten Gegner 7:0, worauf der Coach Sebastian Binder eindringlich warnte, das nächste Spiel fokussiert und nicht überheblich zu absolvieren. In diesem Spiel ging es gegen den Zweitplatzierten der Gruppe 2 um das Erreichen der Plätze 1 – 4 oder ums Ausscheiden. Das Team der Kreisschule Mittelgösgen kämpfte und erarbeitete sich ein leichtes Chancenplus. Gegen Ende der regulären Spielzeit gelang dem Gegner beinahe noch die Führung. Somit musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. Kurz vor Ende der Verlängerung und einem möglichen Penaltyschiessen erzwang das Kreisiteam den insgesamt verdienten Sieg. Die Spieler feierten den Sieg glücklich, aber auch erleichtert.
Im nächsten Spiel ging es um den Finaleinzug. Der Start missglückte und man sah sich nach zwei Minuten schon 0:2 hinten. Der Gegner spielte geschickt auf Zeit. Unser Team wurde nervös, ungeduldig und liess sich somit zu einem riskanten Pressing hinreissen. Dies nutzte der Gegner zu einem weiteren Tor, womit die Niederlage besiegelt war. Im letzten Spiel ging es gegen einen Gegner, welcher in der Gruppenphase noch besiegt worden war, um Rang 3 oder 4. Irgendwie sass der Schock über den verpassten Finaleinzug noch zu tief. Es wurde zwar gekämpft, man war aber zu unkonzentriert und unpräzise im Angriff, und in der Verteidigung war man oft einen Schritt zu spät. Somit wurde auch dieses Spiel verloren. Dennoch dürfen das Team und der Coach sehr stolz auf den tollen 4. Platz von 21 Teams sein.
Mit sieben Mädchen aus dem 1. Kurs und 2 Mädchen aus dem 2. Kurs war unser Team durchschnittlich um einiges jünger und meist auch kleiner als sämtliche Gegnerinnen, welche teilweise aus lauter 3. Kürslerinnen bestanden. Im ersten Spiel schlugen sich die Mädchen wacker und konnten lange einen 0:1 Rückstand halten. Ein unglücklicher Pfostenschuss verhinderte jedoch den Ausgleich und man musste noch zwei Gegentore hinnehmen. Auch das zweite Spiel ging verloren, ohne einen Treffer erzielt zu haben. Durch die körperliche Überlegenheit der Gegnerinnen, war man zu eingeschüchtert, um an die eigenen Stärken zu glauben. Im letzten Gruppenspiel waren die Mädchen ebenfalls chancenlos bis nach Spielmitte. In der Schlussphase gelang ihnen mit 3 sehr sehenswerten Toren ein versöhnlicher Abschluss, obwohl das Spiel verloren wurde. Es ist zu hoffen, dass das Team im nächsten Jahr wieder antritt, um die an diesem Turnier gemachten Erfahrungen in Siege umzumünzen.

Serge Meier

Bericht Volleyball
Die Schulsportgruppe Volleyball nahm mit einer Mix-Gruppe aus Mädchen und Knaben am kantonalen Schulsporttag in der Gruppe Knaben teil. Die gut aufgestellte Gruppe, bestehend aus Schülerinnen und Schülern aus dem 1. bis 3. Kurs, startete unter der Leitung von Anja in das Turnier. In den ersten drei Spielen der Gruppenphase unterlag die Gruppe der KSMG klar. Nach dem Coaching durch die Trainerin konnten sie sich für die folgenden drei Spiele klar steigern und gewannen diese hervorragend.
Nach der Mittagspause kamen noch eine weitere Niederlage und ein Sieg dazu, sodass die erste Phase als Viertplatzierter abgeschlossen werden konnte.
In der Zwischenrunde ging es nun darum, in den Final zu kommen. Dieses Spiel gewann die hochmotivierte Mannschaft gegen ein reines Knabenteam in einem packenden Spiel. Mit dem letzten Punkt wurde klar, dass nun im Final um den Pokal gespielt werden konnte!
Nervös, aber hoch konzentriert, nahmen die Jungs und Mädchen der KSMG den ersten Satz in einer knappen Entscheidung für sich ein. Im zweiten Satz verabschiedete sich bei der Gegnermannschaft aus Olten das Glück definitiv und das Team der KSMG konnte noch einmal all ihr Können ins Spiel werfen.
Nach rund 20 Minuten ertönte der ersehnte Schlusspfiff. Nun war es definitiv, die Mannschaft der Kreisschule Mittelgösgen ist Kantonalmeister im Volleyball!
Nach einer verdienten Siegerehrung vor allen Teilnehmenden der Volleyball- und Unihockeyspiele steht nun fest, dass das Team in Lausanne an der Schweizermeisterschaft teilnehmen kann!

Michael Bielser

Zurück